Großenhain 2017

DGÖ 13

Die bestehende Doppelhaushälfte mit Baujahr 1905 wurde ab November 2015 komplett entkernt und sämtliche Anbauten und Nebengebäude auf dem Grundstück abgebrochen.

Der Wunsch der Bauherrschaft nach einem zeitgemäßen Gebäude mit modernen Formen wurde durch den Rückbau vieler Innenwände und somit Zusammenführung kleiner Räume zu großzügigen Raumfolgen und außen durch die Herstellung großer Fensteröffnungen erfüllt. Konstruktiv war dazu die komplette Unterfahrung der vorhandenen Außenwände im Kellergeschoss nötig, die neuen Öffnungen in tragenden Wänden wurden innen und außen mit Stahlträgern überspannt. In die bestehende Dachkonstruktion wurden zu beiden Seiten des Satteldachs große Gauben eingefügt. Durch den Neubau der Garage an die straßenseitige Grenze und teilweise in die Kubatur des Haupthauses hinein, konnte die vorher geringe Grundstücksgröße weitaus besser genutzt werden. Die dezente Farbgestaltung in Weiß- und Grautönen durchzieht ebenso wie die Geradlinigkeit der Bauteile konsequent das gesamte Wohnhaus und den hofartig angelegten Garten, wodurch die moderne Wirkung besonders betont wird.

architektur+design 2020