1/8

Radebeul 2011

FRA 16

Bereits im Jahre 2006 wurde das Fachwerkhaus am Dorfanger von Altzitzschewig behutsam wiederhergestellt, nachdem die schlechte Bausubstanz einen Rückbau des Gebäudes bis auf die Grundmauern unabdingbar gemacht hatte. Durch den weitreichenden Eingriff in die Bausubstanz konnten wir den Bauherren jedoch auch neue Möglichkeiten aufzeigen. So wurden unter anderem eine Fußbodenheizung in den Bädern verlegt und Oberlichter geschaffen, die über den Dachschrägen für eine ausreichende Belichtung der Wohnräume sorgen. Im Jahre 2008 wurde das bestehende und historisch unbedeutende Nebengebäude durch einen Neubau in Massivbauweise, mit hofseitig vorgesetztem Natursteinmauerwerk, welches sich harmonisch in das Hofensemble einfügt, ersetzt. Im Jahre 2011 wurde als dritter und letzter Bauabschnitt die alte Scheune saniert und als exklusive Singlewohnung ausgebaut.

architektur+design 2020